Wäschesortierer

Der Wäschesortierer – sich Zeit und Arbeit ersparen

Liebt es der Mensch praktisch, dann bieten die guten Markenhersteller heute den Wäschekorb als praktische Variante des Wäschesortierer an. So hat der Wäschekorb nicht nur eine Möglichkeit die Wäsche aufzubewahren, sondern der Nutzer kann seine Schmutzwäsche direkt in Behälter für Bunt- oder Weißwäsche werfen. Es besteht bei einigen Varianten auch die Möglichkeit, die Wäsche nach einzelnen Wärmegraden wie 30, 60 oder 90 Grad direkt zu sortieren.



Hierdurch ist die schmutzige Wäsche sofort einem Waschgang richtig zugeordnet worden und muss nicht vor der Wäsche noch einmal auseinander sortiert werden. Dies ist für viele Menschen auch ein Vorteil, weil man nicht in der schmutzigen Wäsche wühlen muss, sondern der Inhalt eines Behälters wird einfach in die Waschmaschine entleert. Der Schmutzwäschekorb kann heute aus den unterschiedlichsten Materialien gekauft werden und je nach Ausführung ist der Wäschekorb dazu noch toller Dekogegenstand, der die Einrichtung noch verschönern wird. Zwar entscheiden sich viele Nutzer für die praktische Variante aus Kunststoff, dass dazu noch den Vorteil hat, dass man den Wäschekorb so einfach reinigen kann. Doch es gibt auch Modelle aus Holz, Plastik oder Rattan und der Wäschekorb Weide begeistert mit einer hochwertigen Flechtung, die sich harmonisch jeder Einrichtung anpassen wird.

Weitere Informationen zu Wäschepuff